SV Lalling wählt neuen Kassier und ehrt langjährige Mitglieder

Zur Jahreshauptversammlung des SV Lalling konnte Vorstand Markus Heining den Ehrenvorstand und Vereinsehrenamtsbeauftragten Siegfried Klampfl, die Ehrenmitglieder Reitberger Xaver, Rothmeier Heinz sen. und Schreiner Helmut, Fahnenmutter Elisabeth Dollmaier, Vereinswirt Dollmaier Hans sowie den Lallinger Bürgermeister Josef Streicher begrüßen. Heining zeigte sich sichtlich enttäuscht über die geringe Beteiligung der Versammlung.

Zu Beginn der Versammlung erinnerte man an die verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres Klarl Franz und Eiglmeier Josef und gedachte mit einer Trauerminute an sie.

Anschlieißend begann der Vorsitzende mit einem kurzen Jahresrückblick. Heining ist stolz darauf, dass die Mitgliederzahl des Sportvereins auf 612 angestiegen ist. Er berichtete von den Fahrten der jüngeren Jugendmannschaften (F- bis D- Jugend) ins Erlebnisbad Elypso, dem gut verlaufenden Sportlerball, dem Trainingslager der 1. und 2. Mannschaft am Gardasee und einigen Arbeitseinsätzen am Sportgelände. Die größte Maßnahme war hier die Auflockerung und Sandung des Schulsportplatzes. Das Highlight 2010 war mit Sicherheit das erstmals am Lallinger Fußballplatz ausgetragene Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksoberliga, das Dank der vielen Helfer sehr gut verlief und den Verein nach außen hin sehr gut präsentierte. Einige WM-Spiele wurde am Sportplatz auf einer Leinwand gezeigt. Der beim Sommerfest stattfindende Streicher-Cup wurde vom SV Lalling verteidigt, da aber zu diesem Pokalturnier wenig Zuschauer kamen, wird überdacht, ob dieses Turnier im nächsten Jahr nochmals stattfindet. Die F- und E- Jugendturniere wurden super angenommen.

Das Weinfest im Herbst war gut besucht und wird auf alle Fälle eine Fortsetzung finden. Als letztes berichtete Heining, dass für den Anbau am Sportplatz eine Küchenzeile gesponsert wurde und dass durch die Hilfe zweier Sponsoren Spielerkabinen gekauft wurden. Der SV Lalling nahm im vergangenen Jahr wieder an vielen Veranstaltungen der örtlichen Vereine teil.  

Als nächstes stand der Kassenbericht von Horst Biebl auf der Tagesordnung. Biebl gab wie immer Zahlen aus der Steuererklärung bekannt und erläuterte den Mitgliedern den Kassenstand des SVL. Im Bericht wurde deutlich, dass der Schuldenabbau auf Hochtouren läuft und sich die Mitglieder über die Finanzen des Vereins keinerlei Sorgen machen müssen. Heining bedauert den Schritt von Biebl, vom Amt des Kassiers zurückzutreten. Aufgrund der beruflichen Belastung zeigte er jedoch Verständnis und respektierte seinen Schritt. Er lobte die Arbeit von Biebl in den letzten 3 ½ Jahren in höchstem Maße und dankte Ihm für seinen großen Einsatz nicht nur in Kassierangelegenheiten. Im Anschluss daran legten die Abteilungsleiter der einzelnen Sparten ihre Berichte vor. Den Beginn machte Gebhard Schöffmann, Abteilungsleiter der Sparte Volleyball. Er gab Auskunft, dass seine Sparte aus derzeit 30 Mitgliedern besteht, die sich jeden Donnerstag zum Training treffen. Gelegentlich nimmt der Verein auch an Turnieren teil. Als Zukunftsprojekt möchte der Lallinger Rektor am Tag der Schule auch eine „Station Volleyball“ aufbauen. In seiner Funktion als Rektor der Lallinger Schule lobte er die Pflege und den Zustand der Schulsportanlage. Andrea Eder berichtete aus der Sparte Turnen, dass ca. 100 Turner und neuerdings auch Tänzer (Hipp Hopp und Line Dance) mit Begeisterung am Vereinsleben teilnehmen. Es gab wieder ein Faschingsturnen und eine Weihnachtsfeier mit Fackelwanderung zum Feng-Shui-Weiher. Nach der Turnabteilung war wieder Fußball an der Reihe. Jugendleiter Rüdiger Zollner berichtete, dass ca. 100 Jugendliche in sieben Mannschaften dem runden Leder nachjagen. Er lobte die gute Nachwuchsarbeit des SVL, der sämtliche Mannschaften noch ohne eine Spielgemeinschaft stellen kann. Er bedankte sich bei den Trainern Konrad Weber (G- Jugend), Hans Schreiner (F- Jugend), Erwin Lallinger (E- Jugend), Anton Scheungraber (D- Jugend), Markus Heining (C- Jugend), Siegfried Straßer und Albert Müller (A- Jugend) die viel Freizeit für „Ihre Jungs“ opfern. Trainer der A- Mädchenmannschaft ist der Lallinger Jugendleiter selbst. Ein großer Dank von Zollner ging an das Busunternehmen Oswald, von dem immer wieder Busse zu den Auswärtsspielen zur Verfügung gestellt werden. Zum Schluss bedankte sich Zollner bei der Vorstandschaft für die große Unterstützung für den Jugendbereich. Der Trainer der 1. Mannschaft Kölbl Andreas zeigt sich mit der momentanen Tabellensituation der 1. Mannschaft zufrieden, da zum Beginn der neuen Saison mit der sehr jungen Mannschaft (Durchschnittsalter 22 Jahre) ein neues Spielsystem eingeführt wurde, das mittlerweile gut funktioniert. Fußballabteilungsleiter Lothar Penn fasste sich ganz kurz, lobte den Verein aber, da sämtliche Mannschaften über alle Altersklassen hinweg in ihren Klassen gut mitspielen, was einen Verein auszeichnet. Er betonte, dass durch die gute Jugendarbeit immer wieder eigene junge Talente den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Penn freute sich aber auch über den Meistertitel der AH, die in der Bezirksliga den 1. Platz belegte. Heining dankte allen Jugendtrainern sowie den Trainern der Herrenmannschaften. Er ist sich sicher, dass die derzeitige 1. Mannschaft in Verbindung mit der starken A-Jugend in den nächsten Jahren den Angriff auf die Bezirksliga starten kann.

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Lallings Bürgermeister Josef Streicher, der den SVL als Aushängeschild der Gemeinde bezeichnete. Bei der Neuwahl des Kassiers, der zugleich das Amt des 3. Vorstands innehat, wurde Helmut Duschl einstimmig zum Nachfolger von Biebl Horst gewählt.

Nachdem keine Wünsche und Anträge vorlagen verlas Vorstand Heining noch kurz die nächsten Termine und beendete die Jahreshauptversammlung.

Bei der Weihnachtsfeier am 18. Dezember ehrte der SVL viele langjährige Mitglieder.

Seit 20 Jahren halten Robert Geib, Josef Lendner, Dr. Jens Martin, Stefan Paul, Bernhard Seidel, Stephan Straßer und Alois Süß dem Verein die Treue. Seit 25 Jahren sind Lothar Eder, Erwin Eder und Kajetan Höbler beim Sportverein. Für 30jährige Mitgliedschaft wurden Sigmund Krallinger, Andreas Niedermeier, Rudolf Oswald jun., Ferdinand Ranzinger und Heribert Schmid sen. geehrt. Helmut Duschl, Franz Niedermeier, Lothar Stangl, Günther Weber und Rudi Weinmann wurde für 35jährige Mitgliedschaft geehrt. 40 Jahre beim Verein sind Hans Eder, Xaver Reitberger, Georg Salmannsberger, Kajetan Schmid, Gerhard Weber und Werner Zintl. 45 jährige Vereinstreue zeigten Fritz Lemberger und Josef Streule sen. Für sage und schreibe 50jährige Vereinstreue konnten Franz Biebl, Xaver Eder und Michael Mader ausgezeichnet werden. Siegfried Klampfl fand noch ein paar treffende und ehrende Worte. Neben dem Ehrenvorstand und Vereinsehrenamtsbeauftragten Klampfl nahmen die Ehrungen Vorstand Heining und zweiter Vorstand Hans Straßer vor.

Heining dankte bei der Weihnachtsfeier allen, die in irgendeiner Art und Weise den Verein das ganze Jahr unterstützen und hofft auch weiterhin darauf. Der Nikolaus sorgte für ein paar nachdenkliche aber auch lustige Momente. Für die musikalische Umrahmen dankte Heining Vereinsmusiker Lemberger Marco.

 

(v.l.) neuer Kassier und zugleich 3. Vorstand Helmut Duschl, Vorstand Markus Heining, alter Kassier Horst Biebl

 

(v. l. Ehrenvorstand und Vereinsehrenamtsbeauftragter Siegfried Klampfl, Franz Biebl, Xaver Eder, Vorstand Markus Heining und 2. Vorstand Hans Straßer)