52 Jugendmannschaften beim Sommerfest des SV Lalling

 

(cg) Ganz im Zeichen des (Jugend-)Sports stand das diesjährige Sommerfest des SV Lalling! Bemerkenswert: am Samstag und Sonntag waren insgesamt 52 Jugendmannschaften in Lalling zu Gast: damit organisiert der SVL wohl das größte Turnier im Landkreis!

Am Samstag waren im F1-Turnier 9 Mannschaften am Start. Sieger wurde die Spvgg Niederalteich, vor der SG Edenstetten und dem SV Lalling.

 

 

Bei der E1-Jugend (11 teilnehmende Mannschaften) gewann der RSV Ittling. Zweiter wurde der SV Lalling, Dritter die SG Edenstetten.

 

 

Am Sonntag waren 12 Mannschaften bei der G-Jugend im Einsatz. Der SV Auerbach sicherte sich hier souverän den Titel vor dem SV Lalling und dem SV 22 Zwiesel.

 

 

Bei der F2-Jugend (ebenfalls mit 12 Mannschaften) siegte die Spvgg Ruhmannsfelden vor der SG Schwanenkirchen-Poppenberg und dem SV Deggenau.

 

 

Zum Abschluss waren noch 8 Teams beim Turnier der E2-Junioren. Hier gewann die Spvgg-GW Deggendorf vor dem TSV Hengersberg und dem SV Lalling II.

Die Organisation dieser Mammut-Turniere oblag Jugendleiter Konrad Lallinger und seinem Stellvertreter Helmut Riedl.

Die Turnierleitungen hatten Rüdiger Zollner und Frank Schöffmann (Samstag) sowie Christian Geiß und Jens Richter (Sonntag) übernommen.

Jeder teilnehmende Spieler erhielt neben einem Pokal auch ein Eis, jeder Trainer ein Freigetränk!

Bei brütender Hitze stand zudem für alle Sportler Wasser kostenfrei zur Verfügung.

Ein besonderer Dank gebührt auch den beteiligten Schiedsrichtern, die alle Spiele souverän im Griff hatten: Sepp Blüml, Albert Müller, Sepp Achatz, Markus Heining, Jürgen Holler, Raphael Bauer, Werner Baumann, Werner Stadler und den Youngstern Andres Mityko, Julian Lallinger, Maxi Riedl, Jonas Pletl, Andreas Hackl und Felix Stadler.

Ein Watter-Turnier am Freitag und ein Elf-Meter-Turnier für Hobbymannschaften am Samstag rundeten ein tolles SVL-Sommerfest ab.

An allen Tagen wurden die vielen Gäste mit bester Verpflegung der SVL-Serviceküche verwöhnt.