Seniorenmannschaften des SV Lalling

überreichen Spenden aus der Mannschaftskasse

 

Freuten sich über die Spende der Seniorenmannschaften des SV Lalling (v.l.):

Manuel Duschl (SVL), Erika Eder (Mutter-Kind-Gruppe), Martina Duschl (Bücherei), Thomas Wurm (Jugendfeuerwehr), Andreas Stangl (SVL)

 

 

Da hat sich die Erste und Zweite Mannschaft des SV Lalling etwas tolles einfallen lassen!

 

Im Rahmen des diesjährigen Weinfestes übergaben Andi Stangl und Manuel Duschl Spenden an Lallinger Einrichtungen, und das aus der eigenen Mannschaftskasse!

Stangl wies in seiner Rede auf die Wichtigkeit und die tollen Leistungen der einzelnen Gruppierungen hin, die leider in der Öffentlichkeit viel zu wenig gewürdigt und wertgeschätzt werden.

Bedacht wurde zum einen die Jugendfeuerwehr. Auch hier wird Jugendarbeit groß geschrieben und Nachwuchs dringend benötigt. Die Feuerwehr leistet prima Arbeit und der Sportverein selbst war heilfroh, als ein Brand im Sportheim Anfang des Jahres durch schnelles Anrücken der Feuerwehr glimpflich ausging. „Die Feuerwehr ist einfach immer da, wenn man sie braucht", so Andreas Stangl.

Die Bücherei Lalling war in der „Cold-Water-Challenge" eine der wenigen Einrichtungen, die keine Spende erhalten hatte. Das wollten die Lallinger Fußballer mit dieser Aktion definitiv nachholen. Jeder weiß, wie wichtig Bücher für Jung und Alt sind. Mit einer Spende können demnach alle profitieren.

Mit der Geldübergabe an die Mutter-Kind-Gruppe wollte man die kleinsten Gemeindemitbürger für neue Gerätschaften oder Ausrüstungen belohnen. Auch hier soll die großartige und wichtige Arbeit honoriert werden. Kinder sind unsere Zukunft – auch in den Vereinen!